Landwirtschaftliches Verwaltungsrecht

Der Umgang mit den Behörden ist für viele Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebes ein zähes Unter-fangen. Dies ist wenig verwunderlich angesichts des scheinbar endlosen Spektrums an behördlichen Berührungspunkten:

 

So gibt es Fragen des Tier- oder Umweltschutzes, des Immissions- oder Naturschutzes, die Wahrung der subjektiv öffentlichen Rechte in Planfeststellungs-verfahren oder die Durchsetzung oder Verteidigung von Fördermittelansprüchen, seien es Fragen im Zusam-menhang mit einer Flurbereinigung oder einem gesetz-lichen Vorkaufsrecht.

 

Für einen Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebes stellen sich verwaltungsrechtliche Probleme oft als ein vermeintlich undurchsichtiger Dschungel dar. Ver-schärft wird diese Problematik oft durch eine Vielzahl von Auflagen und Fristen, die es zu beachten gilt.

 

Gerade deswegen sollte von Anfang an  eine umfang-reiche Wahrung und notfalls Durchsetzung Ihrer Rechte gegenüber den Behörden gewährleistet sein, damit Sie keine Nachteile wirtschaftlicher oder faktischer Art erleiden.

 

Gerne vertreten wir Sie daher in Ihrer Kommunikation oder in sinnvollerweise äußerst früh zu beginnenden Verhandlungen  mit den Ämtern oder gegebenenfalls in Widerspruchs- und Klageverfahren. 

Sie haben noch Fragen oder möchten gern dazu einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter +49 (0) 9281/ 819 49 - 0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Benecke Rechtsanwälte

 
Kanzlei Hof:
Altstadt 27
95028 Hof
 
Zweigstelle Lichtenfels:
Berghof 13
96215 Lichtenfels
 
Telefon:
+49 (0) 9281 / 819 49 - 0
 
Fax:
+49 (0) 9281 / 819 49 - 10
 

E-Mail-Adresse:

kanzlei@rae-benecke.de

Bürozeiten

Montag - Freitag

8:30 - 17:00

 

oder nach Vereinbarung

Anwaltliches Dienstleistungs- und Kanzleimanagement
 

- zertifiziert nach Din EN ISO 9001:2015 -

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel

Anrufen

E-Mail

Anfahrt